Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Geocaching

Was ist Geocaching?

Geocaching ist eine Art "Schatzsuche" mit Hilfe von Internet und GPS (Navigationssystem). Jemand versteckt einen "Schatz" - oder eben "Cache" genannt - und veröffentlicht die dazugehörigen Informationen im Internet. Dort kann sich jeder die Koordinaten und Informationen beschaffen und damit den "Cache" suchen.

Was ist der Reiz am Geocaching?

  • Geocaching findet draussen statt.
  • Durch das Geocachen kommt man oft an besonders schöne und spannende Orte, die man sonst nie besucht hätte.
  • Es gibt verschiedenste Caches: Mit Rätseln, Abenteuern, witzigen Ideen oder speziellen Orten - jeder findet etwas, das ihn anspricht.
  • In vielen Caches hat es Tauschgegenstände, die dann einen richtigen "Schatz" ausmachen!
  • Geocaches gibt es praktisch überall. Mehrere Tausend alleine in der Schweiz und mehrere Hunderttausend weltweit.
  • Man lernt neue Menschen kennen: Junge, Alte, Familien - Geocaching ist ein Sport für alle!

Wie funktioniert Geocaching?

Zuerst musst du ein kostenloses Konto ("Account") auf der Webseite www.geocaching.com einrichten.

Danach kannst du Caches suchen und alle Informationen auf der Webseite abrufen. Gib die Koordinaten in das GPS ein und los gehts!

Beachte die Informationen der Cache-Beschreibung auf der Webseite, insbesondere auch Warnhinweise.

  • Suche den Cache. Das geht manchmal schnell und einfach, manchmal bist du lange unterwegs und musst intensiv suchen.
  • Wenn du den Cache gefunden hast, trage dich im Logbuch ein. Hinterlasse im Minimum deinen Account-Namen und das Fund-Datum. Schreiben wenn möglich noch einen Kommentar hinein.
  • Wenn du einen Tauschgegenstand aus dem Cache nimmst, lege wieder einen mindestens gleichwertigen anderen Gegenstand in den Cache. Beachte, dass Nahrungsmittel und gewisse andere Waren nicht in einen Cache gehören.
    Wichtig: Manchmal findest du einen Gegenstand, der mit einem Zahlen- oder Buchstabencode versehen ist. Diese Gegenstände ("Geocoins" oder "Travelbugs" genannt) reisen von Cache zu Cache. Dies sind keine Tauschgegenstände - wenn du willst, bringe sie in einen anderen Cache.
  • Zu Hause trägst du deinen Fund und weitere Kommentare auf der Webseite des entsprechenden Caches ein ("Loggen" genannt). In deinem Account wird so die Liste deiner gefundenen Caches automatisch nachgeführt und du siehst, wie erfolgreich deine Cache-Suche bisher war.
  • Wenn du einen Travelbug oder Geocoin gefunden hast, besuche die Webseite www.geocaching.com/track.

Geocache-Regeln

Auch beim Geocaching gibt es Spielregeln, an die man sich halten muss. Nur so macht Geocachen allen weiterhin Spass.

  • Wenn du einen Cache gefunden hast, trage Dich im Logbuch ein.
  • Wenn du einen Tauschgegenstand aus dem Cache nimmst, lege einen mindestens gleichwertigen wieder hinein.
  • Verschliesse den Cache gut und verstecke ihn wieder genau dort, wo du ihn gefunden hast. Tarne ihn wieder so, wie es der Besitzer des Caches vorgesehen hat.
  • Respektiere die Natur und Privatgrund. Caches dürfen z.B. nicht in Naturschutzgebieten oder auf Privatgrund (ohne Einwilligung des Eigentümers) versteckt werden. Eventuell musst du auch einen Umweg machen, um diese Regel zu befolgen.
  • Verhalte Dich unauffällig, damit das Versteck vor "Geo-Muggels" unentdeckt bleibt; so nennt man Personen, die nicht wissen, was Geocachen ist. Du gehörst ja nun nicht mehr dazu.
  • "Cache in - Trash out" (CITO): Nimm Abfall, den du beim Geocachen findest mit und entsorge diesen anschliessend. Dadurch ist nach deinem Besuch die Natur sauberer als vorher - danke!

Mehr Informationen?

Die offiziellen Spielregeln findest du auf:

www.geocaching.com
DIE Webseite zum Thema Geocaching.

www.swissgeocache.ch
Informationen auf deutsch, speziell für die Schweiz und mit Diskussionsforum.

Sedrun Disentis Tourismus