Rundwanderung Disla

Leicht
5.3 km
1:45 h
154 Hm
146 Hm
Disla mit Kapelle
Blühende Wiesen

6 Bilder anzeigen

Altes Holzhaus in Disla
Wanderung zum Handwerkerdörfchen Disla
Technik 1/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  1151 m
Tiefster Punkt  997 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Bahnhof Disentis
Ziel Bahnhof Disentis
Koordinaten 46.705335, 8.855668

Beschreibung

Vom Bahnhof Disentis führt uns der Weg schnell zum Dorf hinaus bis hinunter nach Brulf, am Rhein. Entlang des Flusses spazieren wir zum Dörfchen Disla, das noch von rund 90 Personen bewohnt und wird.  Trotz der zum Teil neuen Häuser, ist es sehr ursprünglich geblieben, liebevoll gepflegte Holzhäuser säumen den Weg, in den Gärten wachsen Blumen, Beeren oder Obst und Hühner geniessen ihren Auslauf in den Gehegen. Das renovierte Gebäude der Walkmühle mit seinem Wasserrad fällt sofort auf. Hinter malerischen Fassaden anderer Gebäude verbergen sich aber noch weitere alte Betriebe, die einmal im Jahr , am "Mühlentag"  oder bei bestimmten Führungen geöffnet werden. So findet man in Disla auch noch eine alte Getreidemühle, eine Webstube und eine alte Käserei. Eine alte Schmiede wurde zu einem Restaurant, zur Ustria Fravia umgebaut. Die St. Luzius Kapelle ist wegen seiner achteckigen Form auffallend und einzigartig und zählt zu den schönsten Barockbauten der Schweiz.

Nach unserem Dorfrundgang folgt ein Aufstieg zur Kantonsstrasse hinauf, wonach wir auf einem hübschen Wanderweg weiter nach Faltscharidas wandern. Wieder an der Hauptstrasse angekommen, besuchen wir die Kirche Sogn Placi, die schon seit Jahrzehnten durch einen massiven Steinwall vor Lawinen geschützt wird. 

Geheimtipp

Im Sommer werden im Rahmen des Gästeprogramms von Sedrun Disentis Tourismus an bestimmten Daten Führungen angeboten.

Sicherheitshinweis

Vorsicht beim Überqueren der Kantonsstrasse, oberhalb von Disla.

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Disentis folgen wir den Wegweisern nach Cavradiras. Auf einer verkehrsarmen Strasse gelangen wir bis hinunter an den Rhein. Vor der Brücke biegen wir links nach Disla ab. Wir durchwandern das Dorf bis zur Kapelle. Dann gehen wir aber wieder ca. 150 Meter zurück bis zur Abzweigung, die zur Strasse hinauf führt. Auf der anderen Strassenseite finden wir den markierten Wanderweg, der uns nach Faltscharidas führt. Auf dem Quartierweg, später entlang der Hauptstrasse endet unser Rundgang wieder beim Bahnhof.

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.