Steinmandli - Tour

Leicht
17.8 km
5:15 h
570 Hm
570 Hm
Steinmandli- Kolonie mit Blick nach Norden
Der Türkenbund blüht

10 Bilder anzeigen

Ziegen beschnuppern uns
Eine Steinmandli-Kolonie wartet darauf, durch weitere originelle Bauten erweitert zu werden.
Technik 2/6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  2428 m
Tiefster Punkt  1981 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Oberalppass
Ziel Oberalppass
Koordinaten 46.658503, 8.671746

Beschreibung

Mit kreativen Ideen im Kopf beginnen wir unsere Wanderung am Oberalppass, ins Val Maighels hinein. Unterwegs erfreuen wir uns an der vielfältigen Alpenflora mit Türkenbund oder Purpur-Enzian, an sprudelneden Bergbächen und an den klarblauen Bergseen. Auf der Ebene Plidutscha überqueren wir den jungen Rhein, der hier noch als quirliger Bach zu Tale fliesst. Und nach den Seen Urlaun und Carin, erreichen wir den Piogn Crap, wo sich das Wasser des Rein da Maighels  durch eine enge Spalte im Fels zwängt. Vorsicht ist geboten, es hat keine Sicherheitseinrichtungen.

Mit Blick auf den Bornengopass wandern wir weiter und an der Abzweigung zum Maighelspass vorbei, bis wir die Ebene Grava ereichen. Hier sind sie! Die zahlreichen kleinen und grossen Steinmandli, die im Verlaufe von Jahren von den Wanderern während einer Rast gebaut wurden. Wir machen uns alsbald an die Arbeit, denn wir sehen sofort: Steine hat es noch genügend. Es macht Spass, die Kolonie mit einem weiteren Objekt zu bereichern und nachkommenden Wanderern Freude zu bereiten. 

Geheimtipp

Ein Besuch in der Maighelshütte lohnt sich. Hier gibt es Kaffee und Kuchen mit Aussicht.

 

Sicherheitshinweis

Vorsicht ist geboten, wenn Sie mit einem Schritt die tosenden Wasser beim Piogn Crap überspringen.

 

Wegbeschreibung

Wir folgen vom Oberalppass dem markierten Wanderweg zum Tomasee und zur Maighelshütte. Wir wandern jedoch unterhalb des Tomasee`s und der Maighelshütte vorbei Richtung Bornengo - und Maighelspass. An der Abzweigung Maighelspass gehen wir ebenfalls vorbei, bis wir nach ca. 15 Minuten die Ebene Grava erreichen. Den Rückweg legen wir auf der genau gleichen Strecke zurück.

Verantwortlich für diesen Inhalt Sedrun Disentis Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.