Piz Ault in Val Medel

Difficult
13 km
6:30 h
1220 mhd
1220 mhd
Auf der Fuorcla dall Buora
Aufstieg in der Morgensonne

Show all 15 images

Alp Puzzetta mit Piz Ault Wintergipffel
On the Piz Ault there is nothing that tarnishes the view of other mountains, with or without glaciers.
Technique 5/6
Fitness 4/6
Highest Point  2478 m
Lowest Point  1419 m
Best Season
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start Pardé
Destination Pardé
Coordinates 46.651207, 8.851445

Description

We start our tour in Pardé, a small village on the Lukmanier Pass Road. For the first few minutes we walk on a paved melioration road, which we leave shortly after a stone wall on the left. We almost missed the turnoff! We now climb through forest, over meadows and past pretty Maiensässen to the Ziegenalp Puzzetta. The modern building surprises with its red color, but we agree that it fits well into the landscape and is very photogenic. Along a mountainside and only moderately ascending we hike into the Val la Buora, to the right below we see the stony creek bed, where the waters of the Gliatscher Davos la Buora flow to the valley. Then we look up and we mentally prepare for the fact that we now have to overcome about three hundred meters of altitude, practically thread-straight up, up to the Fuorcla dalla Buora.

Once reached, this transition to Val Medel is still in the shade, so that the clearview of the Medels erGlacier almost blinds us a little. The following ridge is alternately wide and overgrown with grass and Erika, then again demanding and interspersed with rocky passages. And it goes up and down until we can finally enjoy the view at point 2479, next to the big Steinmann. The valleys with their villages and fractions are far below us and the 360 degree mountain panorama is impressively dotted with snow-capped peaks. On the descent we pass Crap Stagias at a hut with a fireplace and fountain, then we soon look down to our starting point Pardé.

Geheimtipp

Bei der Hütte in Crap Stagias hat es eine Feuerstelle, Tisch mit Sitzbank und einen Brunnen mit frischem Quellwasser.

Sicherheitshinweis

Im Frühsommer trifft man beim Aufstieg zur Fuorcla dalla Buora noch auf Schneefelder. Die letzten 300 Höhenmeter bis zur Fuorcla sind anstrengend.

Directions

In Pardé folgen wir der Wanderweg- Signalisation Richtung Fuorcla dalla Buora. Auf einer asphaltierten  wandern wir bergwärts, bis wir kurz nach dem Steinwall, bei einem kleinen Bach die Abzweigung des Wanderweges erreichen. Nun geht es steil links hinauf und gleich über eine Brücke wieder rechts. Wir sind nun auf dem Wanderweg zur Alp Puzzetta und immer wieder finden wir weiss/rote Markierungen. Bei der Alp Puzzetta achten wir darauf, dass wir den oberen, der beiden in die Val la Buora führenden Wanderwege, erwischen. Dieser führt uns zuerst flach, dann leicht ansteigend ins Tal hineien. Wir queren unterwegs ein steiniges Bachbett, wonach es bald in ganz kurzen Kehren zur Fuorcla hinauf geht. Auf der Fuorcla zweigen wir links auf den Grat ab. Nun bleiben wir auf dem Gra und folgen dem Weg, bis wir auf eine Fahrstrasse treffen. Wir wandern einige Minuten in südlicher Richtung auf dem Fahrweg, bis wir wieder auf einen Wanderweg treffen. Dieser führt uns oberhalb von Pardé bis zu einem Maiensäss beim Punkt 1703. Wir biegen rechts ab und folgen dem Weg, den wir am morgen gekommen sind, bis nach Pardé

Responsible for this content Sedrun Disentis Tourismus.
This content has been translated automatically.

Outdooractive Logo

This website uses technology and content from the Outdooractive platform.